Schatz, warum lernst du Schwedisch?

Wir fahren doch nach Mallorca!

Mein Freund schaute mich fassungslos an, als aus meiner Sprach-Lern-App kurz vor unserem Urlaub schwedische Laute tönten.

„Muss man denn unbedingt vor dem Mallorca-Urlaub Spanisch lernen?“, schoss es mir durch den Kopf.

Eigentlich nicht. Es sei denn, man möchte Kellner oder Personal an der Hotelrezeption mit ein paar Brocken Spanisch beeindrucken.

Mallorca ist längst ein kosmopolitischer Ort. Das Personal in Hotels und Gastronomie ist #multilingual unterwegs. Ich spreche schon zwei romanische Sprachen: Französisch und Italienisch. Das ist Fluch und Segen zugleich. Denn das Italienische kommt mir beim Spanisch lernen immer wieder in die Quere.

Wenn zwei Sprachen sehr nah miteinander verwandt sind, ist Interferenz vorprogrammiert. Man überträgt Strukturen der erst gelernten Sprache auf die neue Sprache. Was dabei herauskommt? In meinem Fall ein „español italianizado“, mit dem ich mich so durchmogele.

Bei Schwedisch kann ich nicht schummeln. Hier muss ich von Anfang üben, besonders die Aussprache. 🙈

Denn schwedische Wörter und Sätze richtig auszusprechen und zu intonieren, ist eine Kunst.

Richtig kompliziert ist es, in gesprochenem Schwedisch einzelne Wörter zu identifizieren. Denn Schweden lassen schon mal die ein oder andere Endung weg. Präpositionen und Artikel werden auch gerne mal vernuschelt. Daran muss sich das deutsche Ohr erst mal gewöhnen.

Und so spreche ich schwedische Sätze so lange in mein Smartphone, bis die App sagt: „Du klingst wie ein Profi“. Erst, wenn die App zufrieden ist, bin ich es auch. Im Urlaub auf Mallorca kannst du dich am Pool mit Engländern und Deutschen bis zur Besinnungslosigkeit betrinken oder gehst in die Berge wandern und anschließend in abgelegenen Buchten baden.

Wir haben uns für die beiden letzteren Aktivitäten entschieden und so trafen wir auf einer unserer Wandertouren in der herrlichsten Natur Filippa und Anders, ein Pärchen aus SCHWEDEN. 🇸🇪

Skandinavisch, weltoffen, kommunikativ, interessiert an den verschiedensten Themen und sie sprachen #einfach sehr gut Englisch. Selbst komplizierte Sachverhalte verstanden beide in die richtigen englischen Worte zu kleiden.

Auch nach unserem Urlaub stehen wir in engem Kontakt und verabreden uns per Videocall zur #fika, der traditionellen schwedischen Kaffeepause.

Das Fazit:
💎 Wir sprechen jetzt regelmäßig #Englisch, denn es reicht nicht, sich nur passiv Filme im Original auf Netflix anzuschauen. 🇺🇸
💎
Ich habe eine schwedische Freundin, die mit mir regelmäßig #Schwedisch übt und mir hilft auf das nächste Level zu kommen. 🇸🇪
💎
Unser Plan: Wir wollen zusammen #Spanisch lernen. 🇪🇸

Nach unserem Urlaub sagte mein Freund zu mir: „Manchmal ergibt es für mich nicht immer gleich Sinn, was du machst. Aber ich habe jetzt verstanden, warum du Schwedisch lernst.“
#Schwedisch #unterhaltenmitgutengeschichten #languagelearning